Internationales Feld in der „Deutschen Steher-Meisterschaft“ am St. Leger-Tag

13.09.2018

Das Deutsche St. Leger, das seit 2007 nicht nur den dreijährigen, sondern auch älteren Pferden offensteht, wird als 7. Rennen (Start 16:45 Uhr) gelaufen. Aus England treten die sechsjährigen Brandon Castle und der nachgenannte Eddystone Rock an. Sie treffen auf acht in Deutschland trainierte Pferde, vier allein davon kommen aus dem Quartier von Championtrainer Markus Klug, der das St. Leger bereits 2013 und 2016 gewonnen hat.

Klaus Allofs mit chancenreicher Kandidatin

Ein erster sportlicher Höhepunkt des Tages ist der Preis der Wilo-Foundation, ein mit 52.000 Euro verbundenes BBAG Auktionsrennen (4. Rennen / 15:05 Uhr) über 1.400m für zweijährige Stuten. Chancenreiche Kandidatin unter den 13 Starterinnen ist das Höchstgewicht Gemma Blu, Zweite des Auktionsrennens in Baden-Baden, die im gemeinsamen Besitz von Züchter Stiftung Gestüt Fährhof und Ex-Fußballnationalspieler Klaus Allofs steht. Trainer ist der mehrfache Champion Peter Schiergen, im Sattel sitzt der beste deutsche Jockey Andrasch Starke. Sieben Pferde laufen im Johanna und Hugo Körver-Gedächtnisrennen (2.R. / 14 Uhr), ein Ausgleich II über 1.750m. Im RaceBets-Ausgleich über 2.000m (6.R./16:10 Uhr) mit 13 Pferden wird die Viererwette mit einer garantierten Gewinnausschüttung von 10.000 Euro ausgespielt.

Weitere Informationen finden Sie hier
https://www.german-racing.com/gr/renntage/27181902

Foto: Oriental Eagle mit Jack Mitchell beim Vorjahressieg im Leger. Foto Marc Rühl

 

Zurück

Nichtstarter:

Siehe News auf dieser Seite oder telefonische Auskunft
am Renntag ab 9:30 Uhr
unter Tel.: 0231 / 56226623

Bodenangabe:

Gras (gut)

 

Wetterlage: