Auftakt der Grassaison am großen Sparkassen-Renntag mit zehn Rennen

08.05.2018

Erfahrene Sprinter im Großen Preis der Sparkasse Dortmund
 
Der Große Preis der Sparkasse Dortmund (7. Rennen, 16:40 Uhr), ein mit 25.000 Euro dotiertes Listenrennen über 1.200m, hat ein ausgesprochen starkes Starterfeld. Ein Dutzend Pferde treten an, darunter sind so etablierte Sprinter wie Schäng (Trainer Pavel Vovcenko), Daring Match (Jens Hirschberger), Shining Emerald (Andreas Wöhler) und Making Trouble (Dominik Moser). Interessant ist der französische Gast Imperial Tango, der auf Listenebene schon platziert war und nun offensichtlich einen Sieg anstrebt.
 
Im Rahmenprogramm ragen zwei Rennen für dreijährige Stuten über 2.000m heraus, die von den großen Trainingsställen des Landes mit einigen Hoffnungsträgerinnen besetzt sind. Im 5. Rennen des Tages (Start 15:30 Uhr), einem Ausgleich IV über 1.600m, wird die Viererwette mit 10.000 Euro Garantieausschüttung, inklusive eines Jackpots von 1.600 Euro, ausgespielt. 14 Pferde laufen. 5.000 Euro Jackpot sind im 3. Rennen (14:25 Uhr) in der Dreierwette – es ist ein Ausgleich IV über 2.400m mit elf Pferden.

Zurück

Nichtstarter:

Siehe News auf dieser Seite oder telefonische Auskunft
am Renntag ab 9:30 Uhr
unter Tel.: 0231 / 56226623

Bodenangabe:

Gras (gut)

 

Wetterlage: