Alexander Weis mit Doppelsieg und Treffer 200

17.03.2018

... Winterrenntag in dieser Saison“, sagte der Präsident des Dortmunder Rennvereins.

Einen Mann störte das überhaupt nicht, er bewies sich als Frühaufsteher: Jockey Alexander Weis gewann die ersten beiden Rennen des Tages und sein 200. Flachrennen insgesamt. Zuerst siegte Weis hochüberlegen auf Old Firehand (Siegquote 73:10), der von Ehefrau Sarah Weis trainiert wird, in einem Ausgleich IV über 2.500m. Danach holte er mit Eskalibur (22:10) für Sascha Smrzek das Verkaufsrennen über 1.800m. 

Ein weiterer Höhepunkt des Renntags war der 36. Preis des Dortmunder Boxsport 20/50 über 1.950m, den sich der siebenjährige Wallach Medaillon (66:10) aus dem kleinen Stall von Wilfried Schütz sicherte. Der Siegreiter war der Derbyjockey 2017, Maxim Pecheur. Als besonderen Ehrenpreis gab es ein Gemälde der Künstlerin Tatjana Kugel aus Holzwickede. Den überreichte unter anderem der Superschwergewichtler Erosbi Bouza aus Kamerun, der für Dortmund boxt.

Das Rennen mit der Viererwette über schnelle 1.200m gewann der belgische Gast Octotillo (43:10), trainiert von Christel Lenaers, mit Marco Casamento. Die Viererwette in der Reihenfolge Octotillo vor Prefect, Warba und Salinas Road war sehr populär und brachte die Quote von 2.392:10. Zum Abschluss des Renntags gab es mit dem von Peter Schiergen betreuten Weltmeister einen ganz heißen Favoriten: Mit Topjockey Andrasch Starke im Sattel trat der fünfjährige Hengst über 1.950m zur Quote von 12:10 an und erfüllte diese Pflichtaufgabe ganz souverän vor dem Stallgefährten Epako.

Der nächste und letzte Renntag der Wintersaison 2017/2018 in Dortmund-Wambel erfolgt am kommenden Freitag, den 23. März.

Alle Ergebnisse finden Sie hier

www.german-racing.com/gr/renntage/27190232/

Zurück

Nichtstarter:

Siehe News auf dieser Seite oder telefonische Auskunft
am Renntag ab 9:30 Uhr
unter Tel.: 0231 / 56226623

Bodenangabe:

Gras (gut)

 

Wetterlage: